Selbstbestimmt Leben

Selbstbestimmt Leben – Meine 4 Wege zum Glück

Viele meiner Leser kennen mich primär als Fitnessmodel und Buchautor.

Sjard hat es geschafft, seinen Traumkörper zu erreichen und reist dank ihm quer durch die Weltgeschichte“ – dies ist das Bild nach Außen, welches die meisten von mir haben ...

Auch wenn dies absolut so ist, möchte ich heute einen Schritt zurückgehen und dir verraten, was eigentlich dahinter steckt. Was bewegt mich so zu leben, wie ich es tue und viel wichtiger: Was kannst du daraus lernen?

Um dies noch besser zu verdeutlichen, habe ich mich mit der BARMER zusammengetan und ein #Realtalk Video abgedreht. Zusammen wollen wir verdeutlichen, was es wirklich braucht, um erfolgreich und glücklich nach den eigenen Maßstäben zu leben. Das wirklich tolle Resultat findest du weiter unten!

Hinter all dem Erfolg, den Reisen und dem Six Pack, steht nämlich nur ein großer Wunsch: Der Wunsch nach einem Leben nach meinen eigenen Vorstellungen. Der Wunsch, nach einem selbstbestimmten Leben ...

In diesem Beitrag will ich dir einen Leitfaden an die Hand geben, damit auch du selbstbestimmter im Leben sein kannst, mehr von deinen Zielen erreichst und ultimativ dir dein eigenes Traumleben erschaffst.

Die 4 Schritte zum einem selbstbestimmten Leben sind:

1. Erkenne Dich und Deine Chance
2. Sich seine Träume eingestehen ...
3. 3 Schritte jeden Tag
4. Never, Never, Never, Never give up!

Nepal 04/2017

1) Erkenne Dich und Deine Chance

Den meisten Menschen mangelt es an Träumen und Wünschen. Der Großteil unser Mitmenschen scheint eher wie eine Horde Zombies durchs Leben zu schreiten, anstatt wahrhaftig frei und lebendig ihr Sein zu gestalten.

Ich bin mir dabei nicht sicher, ob die Meisten von uns das Träumen nur ver- oder gar niemals gelernt haben. Eins steht jedoch fest: Kaum ein Mensch weiß wirklich was er von sich und dem Leben will.

Bevor wir uns unsere Träume und Wünsche aber überhaupt erst bewusst machen, sollten wir erst einmal erkennen wie unfassbar gut wir es tatsächlich haben. Der erste Schritt zu einem freien und glücklicheren Leben besteht darin, zu erkennen, dass wir tatsächlich lebendig sind und wie unbeschreiblich genial und zugleich unwahrscheinlich das Ganze ist.

Zu leben ist ein Privileg. Ein Geschenk Gottes, des Universums oder der Natur – von wem auch immer spielt dabei überhaupt keine Rolle.

Die Variablen zu leben sind so unendlich unwahrscheinlich und so ist die Wissenschaft tatsächlich auf eine Zahl gekommen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit deiner Geburt war: Null !

Ja, die Wahrscheinlichkeit geboren zu werden liegt bei null. Naja ... fast Null – schließlich sind Du und Ich ja doch irgendwie da.

Doch dies ist eine Tatsache und auch laut der Wissenschaft ist das Leben nur eines: ein großes Wunder!

Und so solltest du dich und dein Leben betrachten: als das einmalige Wunder, das es ist.

Von hier aus kannst du dein Leben beginnen neuzugestalten. Voller Dankbarkeit, Neugierde und dem Bewusstsein, dass das Leben das größte Spiel des Universums ist und du einer der sehr wenigen Teilnehmer bist.

Wenn du zudem diese Zeilen lesen kannst – und das tust du ja gerade – gehörst du zu den privilegiertesten Menschen, die es jemals gab.

Heute leben wir besser als jeder Kaiser vor 500 Jahren. In den fernen Osten zu Reisen dauert keine 2 Jahre mehr und du brauchst dir um dein Wohl verhältnismäßig wenig Sorgen.

Dein Leben ist ein Geschenk. Betrachte es auch als dieses und nutze diese einmalige Chance, die diese Welt dir gegeben hat.

2) Sich seine Träume eingestehen ...

Aus diesem vorherigen Gedanken ergibt sich unmittelbar der erste wichtige Schritt in Richtung eines selbstbestimmten Lebens.

Es braucht kein ausgefallenes System, um seine Träume und Wünsche zu aktivieren oder gar sie zu finden. Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass jeder von uns seine tiefsten Wünsche und Sehnsüchte bereits in sich trägt.

Ich nenne dies gerne die innere Stimme. Die innere Stimme ist deine Sehnsucht, wenn du ein schönes Lied hörst, die innere Stimme ist es, die dein Herz höher springen lässt, wenn du etwas schönes siehst und es ist die innere Stimme, die in den ruhigen Momenten zu dir spricht. Sie weiß schon ganz genau, was du wirklich von dir und von dem Leben willst.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, wie du deine innere Stimme erkennst. Die innere Stimme sind jene Gedanken, die du als “verrückt” abstempelst. Bei denen du denkst, dass du das unmöglich machen kannst, dich fragst, was deine Eltern wohl davon denken würden und überhaupt ... das geht doch nicht!

Doch genau diese Gedanken sind der Weg zu deinem tiefsten Glück. Und hier kommt der Knackpunkt!

Für jeden Menschen sehen diese Gedanken anders aus. Für den einen bedeutet dies eine große Familie zu haben, der nächste möchte Schulen in Afrika aufbauen und dann gibt es Leute, die gerne einen stahlharten Six Pack hätten und leidenschaftlich gerne darüber schreiben.

Was immer für Gedanken in dir aufkommen, es sind die richtigen!

Lass dich hier nicht von der Werbeindustrie in den Sack hauen. Im realen Leben sind es nicht die Desinger-Klamotten, die dich glücklich machen. Es ist nicht der Luxusschlitten, der deine Traumfrau anzieht und es ist nicht der Job eines hochrangingen CEO’s in einer großen Wirtschaftsfirma, der dich frei machen wird.

Nein ... dies sind wahrlich andere Dinge. Reichtum, Status & Erfüllung wurden uns fleißig über Film & Fernsehen ins Hirn getrichtert und viele haben eine falsche Assoziation davon, was sie denn wirklich brauchen würden um Glück in ihrem Leben zu erfahren.

Glück und Erfüllung wirst du nur dann erfahren, wenn du deinen persönlichen Lebensweg beginnst zu beschreiten und ihn auch zu Ende gehst. Der Start liegt hierbei im Innen. Bei der Stimme deines Herzens und deiner Sehnsucht, wie auch immer diese aussehen mag.

Vollkommen egal – Insgeheim weiß du ganz genau, was du willst ...

Fuerteventura 12/2016

3) 3 Schritte jeden Tag ...

Selbstbestimmt zu leben bedeutet nicht nur, Wünsche und Ziele im Leben zu haben, es heißt vielmehr auch an dieses zu arbeiten.

Genau an diesem Punkt bin ich selbst viele Jahre gescheitert. Ich dachte immer, dass alles schon irgendwie gut werden würde und befand mich für zu lange Zeit in einer rosa Blase, aus der ich die Realität nicht sehen wollte.

Die Natur und das Leben ist eine harte Mutter. Auf der einen Seite schenkt sie uns das Leben und all diese unendlichen Möglichkeiten - auf der anderen Seite wird sie dich auch schnell auf den Boden der Tatsachen und all jene Bestrafen, die im Leben nichts tun.

Es reicht nicht, sich auf der Couch auszuruhen und zu hoffen, dass schon alles gut wird. Leider tut es das nicht ...

Mein Körper war harte Arbeit und erfordert enorme Selbstdisziplin. Meine Ratgeber haben sich nicht von selbst geschrieben und es kam auch niemand an meine Tür, der mir einen lukrativen Modelvertrag unter die Nase hielt!

Nein – auch ich musste und muss mich jeden Tag aufs Neue aufraffen und mein Leben anpacken. Habe ich immer Spaß dabei? Nein. Erfüllt es mich mit Sinn und Glück? Ja!

Damit unsere Träume wahr werden können, müssen wir diese auch anpacken. Ausreden, Entschuldigungen interessieren das Leben nicht. Genau so wenig wie es keinen Grund für einen Löwen ist dich nicht zu fressen, nur weil du nicht vor hast ihn zu fressen ...

Wer Ewig und drei Tage nicht seinen Arsch hochbekommt, der wird auch im Leben nichts gebacken bekommen. Belege gibt es dafür unendlich viele. Jeder erfolgreiche Mensch, den ich in meinem Leben kennen lernen durfte, hat sich sein Glück hart erarbeiten müssen.

Konsistenz und stetiges handeln sind hierbei die Schlüssel zum Erfolg.

Egal in welchem Lebensbereich im Übrigen.

Mein absoluter Produktivitäts-Hack ist folgender:

Notiere dir jeden Abend 3 Dinge die du tun kannst, die dich deinen persönlichen Zielen näher bringen. Ob dies nun bedeutet, 1000 Wörter zu schreiben, 30min zum Sport zu gehen oder eine Reise nach Südamerika zu buchen ist dabei ganz dir überlassen.

Wichtig ist nur, dass du diese 3 Dinge dann auch tatsächlich tust.

Das Problem ist nämlich in den meisten Fällen, dass die Menschen nicht zu wenig machen oder zu unproduktiv sind, das Problem ist, dass die meisten Menschen einfach gar nichts machen. Nichts. Keinen einzigen Schritt in Richtung ihres Zieles.

Und dann wundern sie sich, dass sie niemals ankommend und keine ihrer Wünsche in Erfüllung geht ...

Doch das geht auch anders – alles was es braucht sind 3 Dinge jeden Tag!

Die Betonung liegt dabei auf dem ganzen Satz:

3 Dinge ...
Jeden Tag!

4) Never, Never, Never, Never Give Up

Mein letzter Tipp ist zugleich einer der häufigsten Ratschläge vieler großer Menschen - Und auch ich habe in meinem Leben genau diese Erfahrung gemacht:

Viele Leute fürchten das Versagen und begründen ihr Nicht-Handeln mit angestrebtem Perfektionismus. Und weil sie selber insgeheim wissen, dass sie niemals sofort perfekte Resultate erzielen werden, fangen sie gar nicht erst an.

Angst vor dem Versagen und dem Scheitern hält sie somit zurück.

DOCH ICH BEHAUPTE: Es gibt kein Versagen im Leben, nur ein Aufgeben!

Ich gebe es zu, Sprüche wie diese hat man schon dutzende Male gehört und oft gehen Sätze wie diese in das eine Ohr hinein und in das andere wieder heraus.

Doch schauen wir mal genauer. Wenn wir etwas Neues probieren, dass wahrscheinlich auch außerhalb unser Komfortzone liegt, werden wir Fehler machen und ganz bestimmt nicht alles richtig. Egal wie sehr wir uns auch anstrengen mögen, wir werden Fehltritte nicht verhindern können.

Allerdings ist dies nichts Schlechtes – es ist etwas Gutes!

sjard selbstbestimmt leben

Mit jeder Handlung, die wir unternehmen, werden wir dazu lernen. Wir lernen aus den Fehlern, sowohl bewusst als auch unterbewusst. Und dieses Dazulernen kannst du ebenfalls nicht verhindern.

Es ist nicht möglich, nicht besser werden. Und je weiter wir unseren Weg gehen, desto besser werden wir, desto mehr Resultate erzielen und um so näher kommen wir unserem Ziel.

Nur eine einzige Sache kann diesen wunderbaren Prozess aufhalten: Stillstand. Die Aufgabe. Es nicht mehr zu probieren ist der wahre Tot für unsere Träume.

Nicht die Umstände. Nicht, dass es bisher noch nicht geklappt – sondern der Entschluss, es nicht noch einmal zu probieren.

Auch hier gilt wieder, dass Konsistenz der Schlüssel zum Erfolg ist. Kein Meister ist vom Himmel gefallen und nur durch stetiges handeln werden wir unsere Träume erzielen können.

Im Grunde ist es ganz einfach. Stupides Handeln lässt dich deine Träume erreichen.

Stupides Handeln jeden einzelnen Tag.

Und wenn dein Handeln auch noch in eine Richtung führt, die du gewählt hast – dann führst du ein selbstbestimmtes Leben in dem du bestimmst wo es hingehen soll.

Viel Glück dir auf deiner persönlichen Reise.

Dein Coach
Sjard

Einzelnachweise

Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen